Demo anfordern

2 Leseminuten

Bedeutung von Blended Learning: Infographik

Sep 13, 2021 3:18:27 PM

 Berufsbildungsexperten loben Blended Learning in höchsten Tönen. Seit einiger Zeit hören wir auf allen digitalen Konferenzen davon, und trotzdem verstehen Sie nicht, worum es geht?

 

Was ist Blended Learning?


Wie lässt sich die Komplexität des Blended Learning besser erklären als in einer Übersicht? Natürlich ist es nicht einfach, solche Fachbegriffe in einfache Worte zu fassen. 

Hier kommt unsere Infographik ins Spiel. Sie ermöglicht es Ihnen, eine einfache Botschaft schnell zu vermitteln, ohne den Leser in einer Flut von komplizierten Wörtern zu ertränken. Die Zusammenfassung zeigt, wie Blended Learning alle Vorteile des Fernlernens und des Präsenzlernens kombiniert, um eine optimierte Ausbildung zu bieten. 

Was ist Blended Learning

Die Vorteile des E-Learnings

 

  • Zugänglichkeit: Der Lernende kann jederzeit von einem Computer, Smartphone oder Tablet aus auf seinen Lernweg zugreifen.
  • Reduzierung der Schulungskosten: Dank E-Learning kann das Unternehmen eine sehr große Anzahl von Lernenden für geringeren Kosten schulen. Tatsächlich wird es eine beträchtliche Summe kosten, sich eine LMS-Plattform zuzulegen aber auf langer Sicht werden diese Kosten sich auszahlen. Für weitere Informationen lesen Sie hier unseren Artikel zu diesem Thema.
  • Zeitersparnis: Da der Lernende leichter Zugang zu seinen Lerninhalten hat, führt dies zu einer erheblichen Zeitersparnis für ihn und damit für das Unternehmen. 
  • Verfolgung der Lernprozesses: Eine LMS-Plattform ermöglicht es Administratoren und Ausbildern, auf verschiedene Daten bezüglich der Lernenden und der Ausbildung zuzugreifen (Anzahl der angemeldeten Personen, aufgewendete Zeit, Punktezahl...). 


Die Vorteile von persönlichen Treffen

 

  • Soziale Dimension: Dies ist sicherlich der Hauptvorteil des "face-to-face" gegenüber des digitalen Lernens. Präsenztraining trägt dazu bei, eine Verbindung zwischen Lernenden und Ausbildern aufrechtzuerhalten. Dies ist auch der Grund dafür, dass die digitale Ausbildung trotz all ihrer Qualitäten ohne eine persönliche Schulung nie zu 100 % vollständig sein kann. 
  • Praktische Übung: Das Präsenztraining besteht aus einem Ausbilder und einem oder mehreren Lernenden. Wenn sie am selben Ort versammelt sind, ist es einfach, praktische Übungen, Workshops oder Rollenspiele zu organisieren, die eine größere Wirkung haben als in einem virtuellen Klassenzimmer. 
  • Zugehörigkeitsgefühl zu einer Gruppe: Während einer persönlichen Sitzung ist es für die Lernenden leichter, sich aufgrund der Anwesenheit anderer energiegeladener zu fühlen, was bei digitalem Training manchmal kompliziert sein kann. 

Es ist eine Tatsache, dass die digitale Technologie die Berufsausbildung wesentlich erleichtert. Die Präsenzschulung weist jedoch bestimmte Merkmale auf, die in der digitalen Welt nur schwer reproduzierbar sind und die dennoch für ein gutes Lernen unerlässlich sind. Aus diesem Grund scheint Blended Learning oft die ausführlichste und daher effektivste Lernmethode zu sein.

Nora Do (Team Deutschland)

von Nora Do (Team Deutschland) geschrieben